Größte EIHA Nutzhanf Konferenz aller Zeiten – Mark Reinders neuer Präsident

300 Teilnehmer aus 42 Ländern trafen sich Anfang Juni in Wesseling bei Köln zum Austausch der neuesten Daten und Entwicklungen, Diskussionen, Strategien und Netzwerken der weltweiten Hanfindustrie. Kann Nutzhanf in Europa bis 2030 eine Anbaufläche von 100.000 ha erreichen? Mark Reinders von der holländischen Firma HempFlax B.V. wurde zum neuen Präsidenten der “European Industrial Hemp Association (EIHA)” gewählt.

Produktion von Hanfnüssen von 2010 bis 2013 um 92%, Produktion von Blüten und Blättern sogar um 3.000% gestiegen

Die Anbauflächen von Nutzhanf in Europa, die Investitionen, und die Nachfrage nach Hanfprodukten wachsen in Europa und weltweit kontinuierlich an. Zwischen den Jahren 2011 und 2015 haben sich die Anbauflächen für Hanf in der Europäischen Union verdreifacht.

Hanflebensmitteln sehen das größte Wachstum. Die Produktion von Hanfnüssen stieg von 2010 bis 2013 um 92%, die Produktion von Blüten und Blättern sogar um unglaubliche 3.000%.

Auf der Konferenz war eine inspirierte und optimistische Atmosphäre zu spüren und die wichtigste Frage war, wie kann man den Anbau und die Verarbeitung von Hanf ausbauen, um die wachsende Nachfrage zu befriedigen?

Wird es gelingen, die Anbaufläche von 25.000 ha im letzten Jahr auf 100.000 ha im Jahr 2025 oder 2030 anzuheben? Wie viele neue Arbeitsplätze würden dabei entstehen? Wie viele Treibhausgas-Emissionen könnten durch die Substitution weniger umweltfreundlicher Produkte eingespart werden? Wie schnell werden Hanflebensmittel großvolumige Mainstream-Lebensmittel werden? Wie kann der Zugang zu CBD geregelt werden, so dass Patienten ihre Medizin bekommen, aber auch gesundheitsbewusste Menschen CBD-haltige Produkte zu sich nehmen können?

Einen Tag vor der Konferenz organisierte die “European Industrial Hemp Association (EIHA)“ einen ganzen Tag mit Sitzungen, darunter auch die Vollversammlung des Vereins. Nach elf Jahren Präsidentschaft legte John Hobson, GW Research, sein Amt als Präsident und Vorstandsmitglied nieder. Die Mitglieder bedankten sich bei John Hobson für seine exzellente Arbeit. Mark Reinders vom holländischen Unternehmen HempFlax B.V., ein Pionierunternehmen für Anbau und Verarbeitung von Hanf in den Niederlanden und Rumänien, wurde mit 86% der Stimmen zum neuen Präsidenten gewählt. Sylvestre Bertucelli von InterChanvre, dem französischen Industriehanfverband, wurde mit 93% der Stimmen zum Stellvertreter gewählt. Und schließlich wurde Boris Baňas von Propaganda Production s.r.o. (Slovakia) mit 90% de Stimmen zum neuen Vorstandsmitglied gewählt.

In unsicheren ökonomischen Zeiten ist es sehr bestärkend, die Wachstumsperspektiven der europäischen Hanfindustrie vor Augen geführt zu bekommen.

EIHA Vorstandsmitglieder:

Nova Institut

Fotoreportage

picture©: nova-Institut

Daniela Sfrija (CANAH International SRL (Romania)), Boris Banas (PROPAGANDA PRODUCTION s.r.o (Slovakia)), Mark Reinders (HempFlax B.V. (The Netherlands)), Daniel Kruse (Hempro Int. GmbH & Co. KG (Germany)), Olivier Moreau (CAVAC BIOMATERIAUX (France)), Sylvestre Bertucceli (Interchanvre (France)), Bernd Frank (Planete Chanvre (France)) (v.l.n.r.)

Mehr Informationen zum Thema: www.eiha-conference.org

Source: nova-Institut, Pressemitteilung, 2016-06-09.

 

Happy hemping everyone!

6 Gründe Hanfsamen zu essen

IMG_0289

Image copyright©: GreenSnake®

Hanf das neue Superfood!

Warum soll man Hanfsamen essen?

Erwähnenswert erst einmal, ist die Tatsache, dass es nichts neues ist für den Menschen Nutzhanf als Lebensmittel zu konsumieren.

Rafael Dulon von Hanffarm sagte bei der EIHA 2016 Konferenz in Cologne, dass “Hanf ein Superfood ist mit einer unglaublich hohen Konzentration an essentiellen Nährstoffen, Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien, gesunden Fetten, gesunden Enzymen, und Phytonährstoffen.” Desweiteren betonte er die “Abwesenheit von künstlichen Inhaltsstoffen, Hormonen, Pestiziden, Chemikalien, Giftstoffe, Cholesterol, oder ungesunden Fetten in Nutzhanf.”

Nutzhanf steckt voller guter Inhaltsstoffe und anders als sein Verwandter Marihuana bekommt man durch Nutzhanf kein “High” denn er enthält THC Werte unter 0,2%, wirkt also nicht psychoaktiv.

Ansonsten enthält er jedoch genau die selben heilsamen und wohltuenden Eigenschaften,  wie bereits zusammengefasst in einem früheren Artikel.

Hanfsamen (manchmal auch Hanfnüsse genannt) stecken voller für den Menschen wichtige Inhaltsstoffe wie zum Beispiel:

Alle 20 Amino Säuren, inklusive der für den Menschen essentiellen 9, Ballaststoffe, essentielle Fettsäuren wie omega 3 und 6, Vitamine, Mineralien, Folsäuren und Eisen.

1. Ballaststoffenquelle – Verdauungssystem

Hanfsamen sind eine Quelle für Ballaststoffe, die für ein funktionierendes Verdauungssystem sehr wichtig sind und von denen wir leider heutzutage viel zu wenig zu uns nehmen. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ich einen signifikanten Unterschied merke in meiner Verdauung wenn ich Hanfsamen oder andere Hanfprodukte gegessen habe.

2. Proteinquelle – Gesundheit der Muskeln

Hanfsamen sind eine wunderbare Proteinquelle, auch für Veganer und Vegetarier. Proteine sind für uns wichtig für die Reparatur sowie der Aufbau der Muskeln. Marlena sagt: “Als Läuferin würde ich inzwischen nicht mehr auf meinen Hanfproteinpulver oder GreenSnake® Hanfsaft nach dem Lauf verzichten wollen.” Hanf hat eine entzündungshemmende Wirkung (Muskelkater!) und die Proteine helfen mit dem Muskelaufbau sowie Reparatur.

3. Fettsäurenquelle – Immunsystem und Zellgesundheit 

Hanf enthält viel Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren, die dafür verantwortlich sind die Zellen im Körper mit Sauerstoff zu versorgen. Mehr Sauerstoff in den Zellen bedeutet gesündere besser funktionierende Zellen, dies wiederrum heißt wir sind weniger angreifbar für Virusinfektionen o.Ä. da unser Immunsystem stärker ist.

4. Fettsäurenquelle – Entzündungshemmend

Hanfsamen enthalten doppelt so viele Omega-6 Fettsäuren wie Omega-3 Fettsäuren. Dieses Verhältnis ist perfekt um im Körper entzündungshemmend zu wirken.

5. Fettsäurenquelle – Reguliert Blutzuckerwerte und Energielevel

Die Kombination von gesunden Fettsäuren und Ballaststoffen helfen dem Körper Blutzuckerwerte zu regulieren. Dies wiederrum führt zu ausgeglichenen Energielevels, ohne Energietief.

6. Essentielle Fettsäurenquelle – Mindert Cholesterolwerte

Hohe Anteile von gesunden Fetten sorgen für niedrigere Werte von ungesunden Fetten und helfen außerdem Cholesterolwerte zu reduzieren.

Hanfsamen sind übrigens auch wundervoll für Allergiker geeignet, da sie keine Laktose oder Gluten beinhalten und keine Allergien auf Hanfsamen bekannt sind. Also alle die sonst auf Nüsse verzichten müssen, können hier Ihren Nusshunger stillen!

Zu kaufen gibt es die kleinen Wunderbomben bereits in den meisten Reformhäusern, Biomärkten und im Internet. Es gibt Hanfsamen entwerder natürlich und ganz, oder als geschälte Hanfsamen, bei denen die Ballaststoffreiche Hanfsamenhülle entfernt wurde.

Hanfsamen sind vor allem geröstet köstlich!

Falls Ihr noch mehr eigene Erfahrungswerte habt mit den wohltuenden Wirkungen von Hanfsamen oder andere Hanfprodukten, lasst es uns wissen!

 

Happy hemping everyone!